Der TSV 1860 München wird neuer Kooperationspartner des Speedclub

Einen weiteren Schritt zur individuellen Förderung ihrer Talente gehen ab sofort die Junglöwen durch die  Kooperation mit dem Speedclub München, wo ab sofort alle Mannschaften von der U15 bis zur U21 regelmäßig individuell an ihrer Schnelligkeit feilen werden.
Mit einem umfassenden Schnelligkeitstest- und Trainingskonzept werden Defizite aufgedeckt und behoben, um damit das Maximale herauszuholen und den Löwennachwuchs noch schneller zu machen.Dabei wird unter anderem der Speedcourt eingesetzt, welcher für genaue Testergebnisse und detaillierte Analysen sorgt und somit für individuelle Übungen mit und ohne Fußball. Aber auch gedankliche Schnelligkeit, Entscheidungsschnelligkeit und verbesserte Wahrnehmung werden auf dem Trainingsprogramm stehen, ebenso wie Life Kinetik. Durch Visual-Speed-Training, bei dem das Auge mit macht um rascher auf Situationsveränderungen reagieren zu können und damit Entfernungen und Geschwindigkeiten besser einschätzen zu könne, sollen ebenfalls weitere Verbesserungen erzielt werden.NLZ Leiter Wolfgang Schellenberg:“Es freut mich, dass es uns gelungen ist, durch die Kooperation mit dem Speedclub München einen weiteren Schritt zur Qualitätssteigerung unserer Jugendarbeit zu machen. Ich erwarte mir dadurch vor allem im eminent wichtigen Schnelligkeitsbereich noch einmal eine deutliche Leistungssteigerung unserer Talente.“