MultidirectionalSpeed Richtungswechsel ohne Zeitverlust

Pro Spiel absolviert ein Fußballer im Durchschnitt über 700 Drehungen mit und ohne Ball. Im Spielsport ist die Schnelligkeit in Verbindung mit Richtugswechseln gekennzeichnet durch schnelle, explosive und reaktive Bewegungen auf engstem Raum. Daraus resultieren pro Spiel über 50 schnelle Richtungswechsel in höchstem Tempo. Einwesentlicher Unterschied zum leichtathletischen Sprint liegt im Laufstil bzw. in der Körperhaltung. Charakteristisch dafür sind vor allem der niedrige Körperschwerpunkt und der geringe Kniehub. Dadurch ist der Spielsportler in der Lage schneller auf die ständige Veränderung der jeweiligen Spielsituation, wie z.B. der Balleroberung und dem Tempowechsel zu reragieren.